Soziale Projekte

Energie mit Herz und Verstand - meistro unterstützt Kindness for Kids

meistro ENERGIE GmbH unterstützt Kindness for Kids, Stiftung für Kinder mit Seltenen Erkrankungen mit einer Spende von 1.500 Euro. Helfen Sie mit!
Hier finden Sie alle Infos zur Aktion Energie mit Herz und Verstand Weitere Infos
 
Zum Imagefilm: Die Waldpiraten - Ein Camp der Deutschen Kinderkrebsstiftung by Kindness for Kids
 

meistro Charity-Golf-Cup 2017

Großer Erfolg für die Premiere des Charity-Golf-Cups im Golfclub Ingolstadt: Die Teilnehmer des Golfturnieres sorgen für eine Spende von 10.000 Euro an den bürgerhilfe ingolstadt e.V.
Weitere Infos

Energie für soziale Projekte - SOS Kinderdorf

Mit der STROMPATENSCHAFT engagiert sich die meistro ENERGIE GmbH in verschiedenen Projekten für den SOS-Kinderdorf e. V.. Seit 2010 hat meistro so bis heute Energie sowie weitere Leistungen im Wert von rund 50.000 € an die verschiedenen Einrichtungen des SOS-Kinderdorf e. V. gespendet. Gleichzeitig konnten die SOS-Kinderdorf Einrichtungen dank der sauberen Energie von meistro die Umwelt um etwa 750 Tonnen CO2 entlasten. Mit diesen Projekten setzt meistro Energie auch im übertragenen Sinne frei.
© SOS-Kinderdorf e. V. / Foto: Candy Welz

SOS-Kinderdorf Gera

 
Das SOS-Kindedorf Gera bietet drei Familien und bis zu 20 Kindern ein neues Zuhause. Die Einrichtung bietet Hilfsangebote für junge Eltern und Gemeinschaftsaktionen wie beispielsweise Kochkurse.
  • Partnerschaft seit 2014: meistro sichert die erforderliche Stromversorgung und verzichtet dabei fast vollständig auf den Gewinnanteil bei der Energielieferung. Darüber hinaus beteiligte sich meistro mit Geldspenden für die Unterstützung der Einrichtung in Gera.
  • Ersparnis: ca. 5.000 € / Jahr (seit 2014: ca. 15.000 €)
  • CO2-Ersparnis bisher: ca. 54 t (bei ca. 30.000 kWh / Jahr

Zum Imagefilm: Spende der Photovoltaik-Anlage für das SOS-Kinderdorf Gera
 
© SOS-Kinderdorf e. V.

SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth

 
In der SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth leben in 20 Wohnhäusern 160 erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung in Hausgemeinschaften zusammen. Betreut werden sie von Hauseltern, die teils gemeinsam mit ihren Kindern in den Hausgemeinschaften wohnen.
  • meistro spendete 2014 eine 20 kWp-Solaranlage im Wert von 30.000 €, so dass die Dorfgemeinschaft nun eigenen Strom produziert
  • Ersparnis: ca. 4.700 € / Jahr (seit 2014: ca. 14.000 € / Ersparnis
  • CO 2-Ersparnis bisher: ca 26 t (bei ca. 20.000 kWh / Jahr)
© SOS-Kinderdorf e. V. / Foto: Torsten Kollmer

SOS-Kinderdorf Worpswede

 
Seit über 50 Jahren bietet das SOS-Kinderdorf Worpswede Kindern, die nicht bei ihren Eltern leben können, ein Zuhause. Hier finden sie eine liebevolle Umgebung und individuelle, verlässliche und qualifizierte Förderung.
  • Nach der Heizungsumstellung Anfang 2015 auf eine moderne BHKW-Anlage
    sichert meistro die erforderlichen Erdgas- und Strom-Versorgungsverträge und verzichtet dabei fast vollständig auf den Gewinnanteil bei der Energielieferung.
  • Ersparnis: ca. 5.000 € / Jahr
  • CO2-Ersparnis bisher: ca. 180 t (bei ca. 150.000 kWh / Jahr)

© SOS-Kinderdorf e. V. / Foto: Marion Vogel

SOS-Kinderdorf Saarbrücken

 
Das „SOS-Kinderdorf Saarbrücken – Jugendhilfe, Ausbildung und Beratung“ bietet Kindern, Jugendlichen und ihren Familien in schwierigen und belastenden Lebenssituationen bzw. bei Behinderungen ein differenziertes Hilfs- und Betreuungsangebot.
  • Partnerschaft 2010 bis 2013: meistro sichert die erforderliche Stromversorgung und verzichtet dabei fast vollständig auf den Gewinnanteil bei der Energielieferung. Darüber hinaus beteiligte sich meistro mit Geldspenden an der Unterstützung der Einrichtung.
  • Ersparnis seit 2010: ca. 23.000 €
  • CO2-Ersparnis bisher: ca. 490 t (bei 120.000 kWh/Jahr)

Weitere soziale Projekte von meistro

Straßenambulanz St. Franziskus

 
Seit Februar 2005 gibt es die Straßenambulanz „St.Franziskus“ in Ingolstadt, geleitet von Vereinsvorstand Bruder Martin Berni. Damit wurde eine Versorgungslücke für Obdachlose, Wohnungslose, Suchtkranke und sozial schwache Menschen in der Stadt Ingolstadt geschlossen. Mit dieser Einrichtung haben Wohnungslose und Hilfsbedürftige eine feste Adresse in der Stadt.
 
meistro engagiert sich gerne für die Straßenambulanz St. Franziskus in Ingolstadt. In den Jahren 2016 und 2017 leistet meistro unter anderem eine Strom und Erdgasspende, sodass Bruder Martin Berni nur die Netznutzungsentgelte und Konzessionsabgaben zu leisten hat.