Newsletter

meistro Newsletter 11/2016

© S. Hofschaeger / pixelio.de

meistro und…

… die Strompatenschaft für das SOS-Kinderdorf Worpswede

Am SOS-Kinderdorf-Standort in Worpswede werden täglich über 100 Kinder von vier bis vierzehn Jahren in SOS-Kinderdorffamilien, Wohn- und Integrationsgruppen sowie einer SOS-Erziehungsstelle betreut. Bereits seit Anfang 2015 ist die meistro ENERGIE GmbH dort als Strompate tätig und beliefert die Einrichtung mit CO2-neutralem Erdgas und Strom zu besonders günstigen Konditionen. Ergänzend zu der reduzierten Monatspauschale für die Erdgasheizung wird dem Kinderdorf der Eigenkostenanteil der Stromrechnung erlassen, wodurch die Einrichtung jährlich um etwa 5.000 Euro entlastet wird. Mit dem Geld, das das SOS-Kinderdorf durch die Zusammenarbeit mit meistro einspart, kann das Betreuungsangebot weiter verbessert werden. So kommt die Strompatenschaft direkt den Kindern und Jugendlichen in Worpswede zugute.
 
Die meistro-Strompatenschaft zielt darauf ab, soziale Einrichtungen finanziell zu unterstützen und mit sauberem Strom und Gas zu versorgen. Worpswede ist mittlerweile die fünfte SOS-Einrichtung, die von meistro gefördert wird: Auch die Kinderdörfer in Saarbrücken und Gera beziehen danke einer Patenschaft ihren Strom zu sehr günstigen Konditionen. Die SOS-Dorfgemeinschaft in Hohenroth im bayerischen Gemünden produziert sogar ihren eigenen sauberen Strom dank einer von meistro gespendeten Solaranlage.
 
Seit September 2016 wird das gesamte soziale und gesellschaftliche Engagement von meistro in der neu gegründeten meistro STIFTUNG gebündelt. Informieren Sie sich hier über unsere sozialen Projekte: www.meistro.de/ueber-uns/soziale-projekte/