Newsletter

meistro Newsletter 08/2016

Scheckübergabe bei der Straßenambulanz St. Franziskus e.V.

meistro und…

... die Straßenambulanz St. Franziskus e.V.

Einen warmen, vertrauensvollen Ort, eine Mahlzeit, Gespräche, Unterstützung und sogar medizinische Behandlung und Betreuung – all das bietet seit 2005 die Straßenambulanz St. Franziskus für Obdachlose, Wohnungslose, Suchtkranke und sozial schwache Menschen in Ingolstadt. Die Straßenambulanz, die sich gänzlich aus Spenden finanziert, gibt Menschen in Not eine feste Adresse in der Stadt. Sie wird von Bruder Martin Berni und seinem Stellvertreter Oliver Markgraf geleitet, die von zahlreichen Ehrenamtlichen mit viel Leidenschaft unterstützt werden. Nachdem die meistro-Mitarbeiter bereits im letzten Jahr den Inhalt ihrer Kaffeekasse – der traditionell für einen guten Zweck eingesetzt wird – an die Straßenambulanz gespendet hatten, hat sich meistro jetzt entschlossen, die Einrichtung mit einer Strom- und Gasspende zu unterstützen.
 
Ein Jahr lang wird nun der Arbeitspreis und die Monatspauschale der Straßenambulanz von meistro übernommen, so dass die Einrichtung nur noch einen kleinen Teil der monatlichen Energiekosten selbst tragen muss. Die Belieferung beginnt im November dieses Jahres, der Umfang liegt bei etwa 11.000 kWh Strom und 15.000 kWh Gas. So bleibt den beiden Leitern mehr finanzieller Spielraum an anderer Stelle. meistro freut sich, gemeinsam mit der Stadt Ingolstadt, die die Miete der Räumlichkeiten trägt, die Straßenambulanz St. Franziskus auf diese Weise unterstützen zu können und bedankt sich bei allen, die ehrenamtlich Gutes tun.