Newsletter

meistro Newsletter 11/2016

Energiepreise

Preisentwicklung Strom und Erdgas

Strom: Der Strompreis am Terminmarkt zog in der ersten Oktoberhälfte stark an. Grund war unter anderem, dass die Atomaufsichtsbehörde EDF in Frankreich die Stilllegung von gleich fünf Atomkraftwerken anordnete. Die Unsicherheit über mögliche Auswirkungen sowie gleichzeitige Schwankungen am Kohlemarkt führten zu einem Auf und Ab am Stromterminmarkt. Dieser Trend hielt weiter an und mit den Risikoeinpreisungen für die bevorstehenden Wintermonate zeigten die Strompreise zum Monatsende steil nach oben.
 
Erdgas: Aufgrund der anziehenden Strom-, Kohle-, Emissions- und Ölpreise stiegen auch die Preise am Gasterminmarkt im Oktober an. Zwar gab der Ölpreis im Monatsverlauf leicht nach, der Gaspreis zeigte sich davon aber unbeeindruckt und behielt eine leichte und stabile Aufwärtstendenz. Auch hier war die Entscheidung der französischen Atombehörde zur Stilllegung von fünf Atomkraftwerken mitverantwortlich, denn angesichts der angespannten Lage wird von einer stärkeren Gasnachfrage ausgegangen.