Newsletter

meistro Newsletter 07/2016

Energiepreise

Preisentwicklung Strom und Erdgas

Strom: Der Brexit ist zwar in der Berichterstattung nicht mehr vorrangiges Thema, dennoch beeinflusst er weiterhin den Stromterminpreis. Zu Beginn des Monats führten Unsicherheiten über die Konsequenzen eines Austritts zu Preisschwankungen. Im weiteren Verlauf zogen die Preise – auch aufgrund steigender Kohle- und CO2-Notierungen – dann kräftig an. Zeitweise stabilisierten sich die Preise am Stromterminmarkt, legten zum Ende des Monats aufgrund der weiter steigenden Kohlenotierungen aber nochmal zu
 
Erdgas: Zu Beginn des Monats gingen die Erdgaspreise am Terminmarkt nach unten und orientierten sich dabei am fallenden Ölpreis. Weil die Strompreise aber stiegen, kletterten auch die Gaspreise trotz des weiter fallenden Ölpreises und blieben auf einem hohen Niveau. Diese Entwicklung hielt im Verlauf des Monats an. In der letzten Juli-Woche machte sich der schwache Ölpreis aber doch wieder bemerkbar und zog die Preise am Gasterminmarkt mit nach unten.