meistro Newsletter 08/2015

Energieeffizienz

Initiative „Mittelstand für Energieeffizienz“ zum zweiten Mal verlängert

Das Projekt „Mittelstand für Energieeffizienz“ ist zum zweiten Mal verlängert worden. Die erneute Bewilligung durch das Bundesumweltministerium verdeutlicht, wie erfolgreich das Förderprogramm noch immer läuft. „Energiekosten sind für mittelständische Unter-nehmen permanente Stellschrauben“, erklärt Ernst Panse, Projektleiter von "Mittelstand für Energieeffizienz" beim MITTELSTANDSVERBUND. „Aber die wenigsten wissen, welche Zuschussmöglichkeiten es gibt“. Zudem haben laut Panse viele Unternehmer oft keine Zeit sich mit dem Thema Energie intensiv auseinanderzusetzen.
„Mittelstand für Energieeffizienz" setzt genau an dieser Stelle an: Nach einem kostenlosen Ersttermin vermittelt das Projekt einen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gelisteten und speziell für die jeweilige Branche qualifizierten Energieberater aus der Region, u.a. auch meistro. Bei der anschließenden Energieberatung hilft der Berater beim Aufspüren von Stromsparpotenzialen und zeigt gleichzeitig die Fördermöglichkeiten für Energiesparmaßnahmen auf. Dank der staatlichen Förderung können bis zu 80 Prozent der Beratungskosten erstattet werden.
 
Das Projekt sollte ursprünglich im Februar – nach dreijähriger Laufzeit – auslaufen. Im Februar genehmigte das Ministerium eine erste Verlängerung bis Ende August, die zweite Verlängerung gilt nun bis Ende des Jahres. Seit dem Projektstart 2012 haben bereits mehr als 1.300 Mittelständler an dem Projekt teilgenommen und ihr Unternehmen energieeffizient umgerüstet. Die anfangs angepeilte Zielmarke — die Einsparung von 5.700 Tonnen CO2 — wurde damit um fast eine ganze Tonne übertroffen.
 
Verbundgruppen und Unternehmen, die zu den 320 Mitgliedskooperationen des MITTELSTANDSVERBUNDES gehören und ihre Energieausgaben senken möchten, können nun noch bis zum 31. Dezember die Möglichkeit nutzen, am Projekt teilzunehmen und von den äußerst vorteilhaften Konditionen zu profitieren. Wir beraten Sie gerne dazu!