Skip to main content

Meistro informiert

Die meistro Neuigkeiten auf einen Blick

meistro ENERGIE GmbH veröffentlicht Jahresbilanz 2021

Der Ingolstädter Energiedienstleister meistro ENERGIE GmbH hat seine Geschäftszahlen für das Jahr 2021 veröffentlicht. Trotz der anhaltenden Corona-Krise und den Spannungen am Energiemarkt zeigt sich das Unternehmen als nachhaltig resilient und krisenfest.

  • Operativer Gewinn in Höhe von 2 Mio. EURO
  • Wachstum auch bei Neukunden und Mitarbeiter:innen
  • 175 Mio. Investition in eigene Solarfreiflächen-Anlagen

Seit über 16 Jahren steht meistro für Sicherheit, Stabilität und Nachhaltigkeit im hart umkämpften Energiemarkt. Über 7.000 mittelständische Kunden mit mehr als 25.000 bundesweiten Lieferstellen schenken meistro derzeit ihr Vertrauen. Trotz eines turbulenten Marktumfeldes und den beiden alles beherrschenden Krisen – die anhaltende Coronapandemie und der Krieg in der Ukraine – steht meistro auf einem stabilen Fundament. Dank langfristiger Planungen und frühzeitig getätigter strategischer Entscheidungen wurde ein deutliches Wachstum erreicht. So erzielte meistro im Geschäftsjahr 2021 einen operativen Gewinn in Höhe von 1,967 Mio. EURO, der Jahresüberschuss betrug 1,381 Mio. EURO – eine Überschusssteigerung von über 56 Prozent! Norman Köhler, kaufmännischer Geschäftsführer der meistro ENERGIE GmbH: „Dieses Geschäftsergebnis hat unsere Erwartungen übertroffen und gezeigt – auch in Hinblick auf die Entwicklung der kommenden Jahre -, dass wir das Unternehmen resilient aufgestellt haben und dies auch fortwährend weiter tun. Wir sind in diesem extrem angespannten Marktumfeld überaus stolz auf diese erfolgreiche Entwicklung, die wir auch dank unserer Mitarbeiter erreichen konnten. Diesen Erfolgskurs gilt es in Zukunft konsequent weiterzuverfolgen.“

Wachstum auch bei Neukunden und Mitarbeitern
Neben diesem positiven Geschäftsergebnis wurde auch eine Zunahme der Neukunden bei gleichzeitigem längerem Verbleib der Bestandskunden erreicht. Franziska Huber, Leitung Direktvertrieb: „Trotz des corona- und marktbedingten angespannten Jahres konnten wir zahlreiche neue Kunden von uns und unserem Service überzeugen. Ganz besonders freut es mich, dass uns zudem zahlreiche langjährige Kunden die Treue gehalten haben und unseren guten und fairen Service zu schätzen wissen.“ Neben steigenden Kundenzahlen konnte im vergangenen Jahr auch die Anzahl der Mitarbeiter:innen erhöht werden. So gehörten 2020 noch 55 Mitarbeiter:innen zur meistro Gruppe, zu Beginn des Jahres 2022 waren es bereits 69. Zudem wurden im vergangenen Jahr über 250.000 EUR in Weiterbildungen und Coachingmaßnahmen investiert. Verena Schill, Leitung HR: „Investitionen in Weiterbildungsmaßnahmen für unsere Mitarbeiter:innen sind ein fester Bestandteil unserer Unternehmenspolitik zur nachhaltigen Sicherung unserer Entwicklung und unseres Erfolges“. 

Investitionen in die Zukunft
Durch dieses starke wirtschaftliche Fundament ist meistro in der Lage, deutlich in die Zukunft des Unternehmens und in die Zukunft der nachhaltigen Energiegewinnung zu investieren. Unter anderem wird in den kommenden beiden Jahren durch die meistro SOLUTION ein Investment in Höhe von zwei Millionen Euro in digitale Lösungen getätigt, um Kunden die Komplexität bei Energieeinsparungen zu nehmen und Transparenz bei Kosten und Nutzen zu schaffen. Darüber hinaus wird die neu gegründete meistro R.E. bis 2026 eigene Solarfreiflächen-Anlagen mit über 250 MWp installieren, um seine Kunden mit Solarstrom made in Germany versorgen zu können – hierzu investiert meistro 175 Millionen Euro. Mike Frank, Geschäftsführer der meistro Gruppe: „Auf Grundlage des großartigen wirtschaftlichen Erfolgs in Verbindung mit einer stabilen und resilienten Unternehmensentwicklung sind wir – auch dank unseres unternehmerisch geprägten Umfelds – in der Lage, massiv in die Zukunft zu investieren. Das erste Solarkraftwerk mit einer Jahresproduktion von rund 40 Mio. kWh wird bereits Mitte 2023 die Produktion aufnehmen. Der Solarstrom wird dann mittels eines langfristigen Liefervertrages über die meistro Energie direkt an unsere Kunden geliefert.“ Weitere Solarkraftwerke mit insgesamt über 200 MWp sind bereits in der Projektpipeline und werden bis 2026 realisiert. „Diese Investitionen in eigene Solarkraftwerke machen uns perspektivisch unabhängig von den Großhandelsmärkten und leistet einen soliden, mittelständisch geprägten, Beitrag zur Generationsaufgabe Energiewende.“

50.000 EUR für soziale Projekte der Stiftung meistro gGmbH
Auch die Stiftung meistro gGmbH, die jährlich Spendengelder aus den Gewinnen der operativen meistro Gesellschaften erhält, konnte wieder spannende soziale Projekte realisieren bzw. unterstützen. Unter anderem die Schenkung zweier Photovoltaikanlagen im Wert von jeweils 10.000 Euro für den AWO Bezirksverband Hannover e. V. und der youfarm in Augsburg. Oder auch die Unterstützung der von der Flutkatastrophe gebeutelten KiTa Zauberland in Altena mit einer Sofortspende in Höhe von 5.000 Euro und einer Beteilung an einer zu errichtenden Solaranlage ebenfalls in Höhe von 5.000 Euro. Darüber hinaus unterstützt die meistro Stiftung noch zahlreiche soziale Organisationen, insbesondere in der Kinder- und Jungenarbeit. Bspw. die SOS Kinderdörfer, die Sven Hannawald Stiftung, die WWK Kinderstiftung oder die Stiftung Kindness for Kids.