Rufen Sie jetzt an und lassen sich vor Ort beraten. Das Bier geht auf uns!

Langjährige Erfahrung zahlt sich aus

Die Backstube schädlingsfrei halten und gleichzeitig Energiekosten einsparen: Das haben sich Simon Hallauer von der Schädlingsfreihaltungsfirma SYSTEC-SF und Martin Lohrentz von der meistro ENERGIE GmbH, einem klimaneutralen Energielieferanten, vorgenommen. Beide Ingolstädter Unternehmen möchten den Mittelstand entlasten und bieten nun ein ganzheitliches Konzept an.
 
SYSTEC-SF
Simon Hallauer steht als Staatlich geprüfter Schädlingsbekämpfer mit seinem Unternehmen SYSTEC-SF für langjährige Erfahrung in den Bereichen Schädlingsbekämpfung und Schädlingsprävention. Das Unternehmen verfügt über hoch qualifizierte Mitarbeiter und generationsübergreifendes Wissen.
 
Bestmögliche Lösung
Während eines Einsatzes geht SYSTEC-SF vollkommen diskret vor und berücksichtigt alle ökologischen, ökonomischen und fallspezifischen Faktoren, um stets die bestmögliche Lösung zu finden – schnell, kompetent und fair. Vollste Servicezufriedenheit und vollständige Schädlingsfreihaltung haben bei SYSTEC-SF oberste Priorität.
 
Energiekostenoptimierung
Martin Lohrentz, Key Account Manager bei der meistro ENERGIE GmbH ist stets an ganzheitlichen Lösungen zur Energiekostenoptimierung interessiert. Neben einem einfachen Energielieferantwechsel, der schon Kosten einsparen kann, stehen der meistro ganzheitliche Lösungen hinsichtlich der Energieeffizienz zur Verfügung. Die Digitalisierung wird immer mehr zur Herausforderung für den Mittelstand. Die meistro ENERGIE GmbH hat auch hierfür Lösungen parat.
Beispielsweise:
  • Digitalisierung des Energieverbrauchs um so stets einen Überblick über die eigenen Daten zu bekommen
  • Rechtzeitiges Erkennen und Verhindern von zu hohen Energieströmen
 
Genauso lästig wie Schädlinge sind zu hohe Energiekosten!
 
Sprechen Sie uns an und lassen Sie sich vor Ort hinsichtlich der Schädlingsfreihaltung und Ihrem Energieverbrauch kostenlos beraten

Schädlingsfreie Energiewende

HACCP Konzept bekommen und Energiekosten senken. Bis zu 200 Euro Bonus kassieren!
Ihre Bäcker-Vorteile im Video


Erste gemeinsame Standortaufnahme

Die erste gemeinsame Standortaufnahme wurde in Aschheim, dem Sitz der Backstube der Südalpe GmbH, durchgeführt. Gestartet wurde in der Verwaltung. Von Interesse waren hier vor allem die Beleuchtung und die damit einhergehenden möglichen Einsparungsmaßnahmen durch die Umstellung auf LED-Beleuchtung. Im Anschluss erfolgte die Begehung der Produktionsräume.
 
Hier wurden die Maschinen, unter anderem Öfen, das Silo oder auch der Gärschrank, unter die Lupe genommen. Verteilerkästen wurden aufgenommen, um so später festlegen zu können, welche Geräte gezielt von dem Energiemonitoringsystem CONTROLIT View von meistro angesteuert werden können. So ist zukünftig gewährleistet, dass der Betreiber der Backstube in der Lage dazu ist festzustellen, wie viel Energieverbrauch der Gärschrank, die Öfen oder aber auch das Silo hat. Durch das Ansteuern der einzelnen Geräte hat der Unternehmer nun einen Überblick, welches Gerät wie viel Energie verbraucht. Allein durch die digitale Visualisierung des Energieverbrauchs kann der Betreiber bereits bares Geld einsparen – beispielsweise durch das gezielte An- und Ausschalten der Geräte.
 
Ein geeignetes Dach für eine Photovoltaikanlage wurde an diesem Tag ebenfalls identifiziert. Auf Wunsch des Geschäftsleiters wurde bereits ein Termin vereinbart, um später eine solche Solaranlage realisieren zu können.
 
Eine detaillierte Dokumentation für jede einzelne Maschine ist für das Aufzeigen der Einsparpotentiale dringend notwendig. Diese Dokumentation ist für Simon Hallauer von Systec-ef ebenfalls von großer Bedeutung. Er begleitet parallel die Standortaufnahme und gelangt somit automatisch an die kritischen Punkte, die von Schädlingen bevorzugt werden. Beispielsweise feuchte Orte, dunkle Ecken, Außentüre oder einfach nur Fenster, die ein Fliegenschutzgitter benötigen. Die Lebensmittelbranche ist abhängig von einem schädlingsfreien Standort.
Ebenso haben Produktionsstätten einen hohen Energieverbrauch. Mit unserem ganzheitlichen Konzept möchten wir Sie als Unternehmer finanziell entlasten und einen reibungslosen Ablauf Ihrer Produktion gewährleisten.
 
Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne!
meistro Stiftung für SOS Kinderdorf e.V.


Förderung durch das BMWi

Im Rahmen des „Pilotprogramm Einsparzähler“ erhält meistro vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) einen Förderzuschuss in Höhe von bis zu einer Million Euro. Insgesamt belaufen sich die Investitionen auf 2,46 Million Euro. Im Rahmen dieses Programms wird meistro im Konsortium mit der Discovergy GmbH die energetische Digitalisierung von Kleinstunternehmen, kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) etablieren.
Jetzt informieren
 

Ihre Ansprechpartner

TÜV zertifiziert

Energie aus dem Hause meistro ist klimaneutral – seit der Gründung! meistro unterstützt Unternehmen, ihren ökologischen Fußabdruck zu optimieren und einen wichtigen Beitrag zur Senkung des CO2-Ausstoßes zu leisten. meistro: Ihr bundesweiter Energieanbieter aus Ingolstadt.
JETZT KOSTENLOS INFORMIEREN! +49 841 65700 247

Verbrauchsangaben

    *Pflichtfelder

    • Produkt*
    • Jahresverbrauch in kWh

Kontaktdaten

  • Straße, Hausnummer*
  • PLZ, Ort*
  • Angebotsübermittlung

  • Anmerkungen

Unsere Referenzkunden

ServiCon eGGCH Hotel GroupGrand City PropertyNOWEDA eG ApothekergenossenschaftElectronicPartner GmbHH. Gautzsch Firmengruppe."Hol ab!" Getränkemarkt GmbHKnoll Holding GmbH & Co KGMEDIMAX Online GmbHMöbelhof Parsberg GmbHW. & L. Jordan GmbHKochhaus GmbHRaiffeisenbank Donaumooser Land eGSCHOCK Fensterwerk GmbHZEG Zentraleinkauf Holz + Kunststoff eGLorenz Fashion GmbH & Co. KGCarpartner Nord GmbHDachdecker Einkauf Ost eGSTAHLGRUBER GmbH"Das Futterhaus“-Franchise GmbH & Co. KGModehaus Pogoretschnik GmbH